Programm der Tagung „Phosphoreinsatz in der Landwirtschaft zwischen Knappheit und Überschuss“

am 10. Oktober 2019, Landesvertretung Hessen beim Bund, Berlin

Tagungsprogramm

Präsentation

  1. Phosphoreinsatz in der Landwirtschaft zwischen Knappheit und Überschuss
    Prof. Dr. K.-H. Mühling, Dachverband wissenschaftlicher Gesellschaften der Agrar-, Forst-, Ernährungs-, Veterinär-und Umweltforschung e.V. (DAF)

  2. Phosphor im System „Boden Pflanze Gewässer: Grundlagen und aktuelle Forschungsprobleme“
    Peter Leinweber, Bodenkunde, Universität Rostock und Leibniz, WissenschaftsCampus „Phosphorforschung Rostock“

  3. Phosphordüngung nach Bodenuntersuchung: Modifizierte Richtwerte für die P-Gehaltsklassen im Boden
    Hans-Werner Olfs, Hochschule Osnabrück

  4. Phosphorals Problem von Recht und Politik
    Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A., Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik, Leipzig/Berlin & Wissenschaftscampus Phosphorforschung/ JUF/ INF, Uni Rostock

  5. Phosphataneignung verschiedener Kulturpflanzen und Konsequenzen für die Bodenanalytik
    Sven Schubert, Institut für Pflanzenernährung (iFZ)

  6. Perspektiven für die verbesserte Nutzung der Mykorrhizierung: Chancen und Grenzen
    Christel Baum1, Bodenkunde, Universität Rostock

  7. Phosphoreffizienz in der Nutztierernährung
    Dr. Vera Sommerfeld, Institut für Nutztierwissenschaften, Universität Hohenheim

  8. Düngewirkung von Phosphat auf Basis einer Metastudie über langjährige P-Düngungsversuche
    Uwe Buczko, Universität Rostock, Landschaftsökologie und Standortkunde