DAF Tagung 2018

„Lebensmittelsicherheit: Fakten aus der Wissenschaft“

am 6. September 2018, Hotel Aquino, Berlin

Tagungsprogramm

Lebensmittelsicherheit ist ein Oberbegriff für alle Maßnahmen und Konzepte, die sicherstellen sollen, dass Lebensmittel für den Endverbraucher zum Verzehr geeignet sind und von ihnen keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Schädigungen ausgehen können. In der Lebensmittelsicherheit beschäftigt man sich mit der toxikologischen, ernährungsphysiologischen und medizinischen Bewertung von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln. Durch verbesserte Analysetechniken ist der Nachweis von Schadstoffen sehr empfindlich geworden, wodurch selbst geringste Mengen eines Stoffes in einem Lebensmittel aufgespürt werden können. Die toxikologische Bewertung von Lebensmitteln soll sicherstellen, dass die enthaltenen Stoffe nur in gesundheitlich unbedenklichen Mengen im Lebensmittel vorkommen. Hierbei wird zwischen natürlich enthaltenen Inhaltsstoffen, Lebensmittelzusatzstoffen sowie Rückständen und Kontaminanten unterschieden. Hinzu kommt noch das Risiko von Lebensmittelinfektionen durch Keime (Bakterien oder Viren) und Parasiten, die vom Tier über das Lebensmittel auf den Mensch übertragen werden können. Auch der globale Handel von Lebensmitteln wirft Risiken für die Lebensmittelsicherheit auf. Wie kann diese vom Acker bis zum Teller überprüft werden? Wie geht die Gesellschaft mit Risiken für die Lebensmittelsicherheit um? Kann es ein Nullrisiko geben, wenn fehlbare Menschen mit der Untersuchung von toxikologischen Gefahren durch Lebensmittel beauftragt sind? Können wir uns überhaupt auf die Sicherheitsüberprüfung von Lebensmitteln in vollem Umfang verlassen? Diese Fragen stellen sich Entscheidungsträger in der Agrar- und Ernährungswirtschaft in ganz unterschiedlichen Bereichen. Die Tagung befasst sich mit den folgenden Stoffgruppen innerhalb der pflanzlichen und tierischen Lebensmittel: Alkaloide, Mykotoxine, Tierarzneimittelrückstände (Antibiotika), Pflanzenschutzmittelrückstände, Schwermetalle, Humanpathogene, Allergene in pflanzlichen Lebensmitteln.
Die Veranstaltung wendet sich an Wissenschaftler aller betroffenen Fachrichtungen, an Entscheidungsträger in Politik, Industrie und Wirtschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Veranstaltungsort: 

Hotel Aquino,
Tagungszentrum Katholische Akademie 
Hannoversche Str. 5 b 
10115 Berlin.

Organisatorische Hinweise

Tagungsgebühr:
50,- € inkl. MwSt. (Studenten 30,- €).

 

Anmeldeschluss: 31. August 2018